Skip to main navigation Skip to main content
Sie befinden sich hier:

Unternehmensanleihen

Best Practice Guide für Unternehmensanleihen unter Mitwirkung der DVFA erschienen

Empfehlungen dienen Emittenten, Intermediären und Investoren als Richtlinie

Die Deutsche Börse hat am 8. April 2014 Empfehlungen für die Emission von Unternehmensanleihen im Entry Standard veröffentlicht. Die DVFA wirkte mit Ihrer Kommission Bondkommunikation unter der Leitung von Christoph Klein, Deutsche Asset & Wealth Management, neben ausgewählten Deutsche Börse Listing Partnern und dem DIRK Deutscher Investor Relations Verband an der Abfassung des Best Practice Guide mit und brachte die Positionen und Anforderungen der Investment Professionals ein.

Im Best Practice Guide für Anleihen werden alle Phasen der Emission betrachtet, von der Vorbereitung über die Platzierung bis hin zur Kapitalmarktkommunikation nach der Platzierung. Er führt Anforderungen an Emittenten, begleitende Banken und Berater an und zeigt, welche Rollen die verschiedenen Intermediäre während der Emission haben. Zudem beschäftigt er sich auch mit den Themen Besicherung und Schutzklauseln und spricht Empfehlungen für Finanzkennzahlen der Emittenten aus. 

Damit ergänzt der Best Practice Guide die DVFA Standards für Bondkommunikation, die bereits 2012 im Entry Standard und im Prime Standard der Deutschen Börse als Referenzgröße eingeführt wurden. 

Der Best Practice Guide sowie die DVFA Standards für Bondkommunikation stehen für Sie hier zum Download bereit:

Download:
Best Practice Guide für Unternehmensanleihen im Entry Standard
DVFA Standards für Bondkommunikation

DVFA-/BVI-Stan­dards für Unternehmensanleihen unter dem SchVG

Viele Unternehmen wählen zur Finanzierung verstärkt die Anleihemärkte. Den spezifischen Bedürfnissen von Bondinvestoren wird dennoch nicht Rechnung getragen. Auch der koordinierten Wahrnehmung von Investorenrechten wird seitens der Bondemittenten nicht der Weg geebnet. Angesichts des hohen Anteils von Unternehmensanleihen in institutionellen Portfolios fordern Bondinvestoren eine zur Aktien-Investor-Relations vergleichbare Kapitalmarktkommunikation von Bondemittenten. Zudem sollten den Bondinvestoren effektive Instrumente zur Ausübung ihrer Rechte zur Verfügung gestellt werden.

2012 haben BVI, Bundesverband Investment und Asset Management, und DVFA, vor dem Hintergrund des neuen Schuldverschreibungsgesetzes ("SchVG"), die neuen DVFA-/BVI-Standards für Unternehmensanleihen unter dem SchVG verfasst, um eine flächendeckende Umsetzung der DVFA-Standards für Bondkommunikation sicher zu stellen.

Der DVFA-Arbeitskreis Bondkommunikation hat bereits mit den im Jahr 2011 publizierten "Mindeststandards für Bondkommunikation" ein klares Signal an den Markt gegeben, um die Kommunikation von Bondemittenten mit Bondinvestoren und -analysten zu verbessern. Diese Standards fanden Eingang in den General Standard der Deutschen Börse.

Forderungen der Standards für Unternehmensanleihen

- Mehrheitsbeschlüsse der Bondinvestoren

Bondinvestoren und -analysten erwarten von den Emittenten, dass die Gläubiger in den Anleihebedingungen ermächtigt werden, durch Mehrheitsbeschluss Änderungen der Anleihebedingungen zuzustimmen und zur Wahrnehmung ihrer Rechte einen gemeinsamen Vertreter zu bestellen.

- den gemeinsamen Vertreter

Bondinvestoren und -analysten erwarten von den Emittenten, dass sie bereits in den Anleihebedingungen einen gemeinsamen Vertreter der Gläubiger bestellen und diesen Vertreter zur Verbesserung des Dialogs mit den Bondinvestoren im Sinne der DVFA-Standards für Bondkommunikation nutzen. Ziel ist es, das Rollenbild, die Aufgaben sowie Rechte und Pflichten des gemeinsamen Vertreters zu konkretisieren. Die Standards werden zum Vorteil von Bondinvestoren und Bondemittenten maßgeblich dazu beitragen, professionelle Bond-Investor-Relations zu etablieren. Durch den gemeinsamen Vertreter erhalten Bondinvestoren die auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Informationen und die Emittenten verbessern ihren Zugang zum Kapitalmarkt. Zudem profitieren Investoren und Emittenten bei einer Refinanzierung von einem kompetenten Ansprechpartner.

Download:
DVFA-/BVI-Stan­dards für Unternehmensanleihen unter dem SchVG