Skip to main navigation Skip to main content
Sie befinden sich hier:

7. Immobilien-Konferenz, 27.-28. Februar 2012, Frankfurt/Main

Die 7. DVFA-Immobilien-Konferenz stand unter dem Motto "Indirekte Immobilienanlage - Marktvision 2015 - Fonds oder Aktie: Politik im Zugzwang". Eine Vielzahl führender Branchenvertreter versammelte sich im DVFA Center zu einem ersten Symposiums- und einem zweiten Präsentationstag.

Die Grundstimmung lautete: Die gesamte Branche befindet sich im Umbruch, aber Immobilien stellen nach wie vor eine außerordentlich interessante Assetklasse dar. Das bestätigten auch die Referenten Mag. Wolfhard Fromwald, CA Immobilien Anlagen GmbH, Keynote Speech, und Dr. Hans Volckens, IVG Immobilien GmbH, sowie Martin Beck, BDO AG, mit ihren Vorträgen.

Das erste Panel thematisierte den internationalen Fokus: Zu wenig Investitionsoptionen für von außen kommende Anleger, mangelnde Liquidität und die Unterbewertung der Immobilien als Anlageklasse, kennzeichnen die Kernprobleme. Dem REIT bescheinigten die Teilnehmer respektable Vorteile, die mit hoher Steuertransparenz und dem internationalen Bekanntheitsgrad dieser Anlageklasse zusammen hängen. Immobilienfinanzierung durch Versicherungen war eines der im Panel diskutierten Modelle.

Panel II "Fonds oder Aktie: Politik im Zugzwang?" bestätigte den Status des REITs als anerkannte Investitionsart, die in Deutschland jedoch erst noch Fuß fassen und auch durch die Politik stärker gefördert werden sollte. Mit der Förderung des REITs könnte sich der Kapitalzufluss von außen erhöhen, so die Hoffnung. Durchaus selbstkritisch stellte die Runde fest, dass die Vielzahl der Immobilienverbände hinderlich bei der Durchsetzung gemeinsamer Ziele insbesondere gegenüber der Politik ist.

Kontroverse Ansichten bestanden bezüglich der Frage der Transparenz Offener Fonds. Hier sahen einige Teilnehmer erheblichen Nachholbedarf.

Insgesamt wird die Zukunft der Branche positiv bewertet. Dr. Alan Cadmus sagte voraus, dass der Markt erheblich schrumpfen werde. Prof. Dr. Bernhard Funk, Sprecher des DVF-Arbeitskreises Financial Reporting Immobilien, formulierte: "Immobilienaktien sind kein großes Segment. Aber sie sind eine attraktive Anlageklasse mit einer Outperformance von um die 5 Prozent."

Dienstag, 28. Februar 2012 - Unternehmenspräsentationen

Am zweiten Konferenztag bot sich börsennotierten Unternehmen der Immobilienbranche die Gelegenheit, sich einem Fachpublikum aus Investoren und Analysten zu präsentieren und neue Entwicklungen, Strategien und Finanzzahlen vorzustellen.

  • Euro Asia Premier Real Estate Co. LTD
  • EYEMAXX Real Estate
  • Fair Value REIT-AG
  • Franconofurt AG
  • Opera One AG
  • POLIS Immobilien AG

Download:
Nur eine Frage der Zeit. Artikel von Dr. Wilhelm Breuer, Dr. Breuer Capital Market Advisory & Mitglied des DVFA-Arbeitskreises Immobilien. immobilienmanager 4 - 2012.