Skip to main navigation Skip to main content
Sie befinden sich hier:

Videos

PTH 2
Peter Thilo Hasler über Fit & Proper
HP
Dr. Henrik Pontzen: "Risikomanagement"
MP
Marc Pussar: "Regulatorische Anforderungen"
PTH 1
Peter Thilo Hasler: "Finanzmärkte"

Empfohlener Programmstart

24. November 2017

mit Kick-off Webinar um 17:00 Uhr

 

Abschlussprüfung: 22. Januar 2017 | 11.00 bis 12.30 Uhr

Fit & Proper

Training für FinTech- und DigitalFinance-Unternehmen
Ein Online-Programm zur Erlangung von Sachkunde im Rahmen regulatorischer Nachweise


Ziel der Fit & Proper Regulierung ist es aus Sicht der Marktaufsicht zu verhindern, dass nicht geeignete Personen Leitungsfunktionen bei Finanzdienstleistern einnehmen. Es geht dabei um Risiken, die sich aus Unkenntnis der Finanzmärkte ergeben. Fit & Proper heißt in der Sprache der Regulatoren in aller Regel a) ausreichende Erfahrung, und b) Sachkunde. Es geht im Wesentlichen um Integrität, Glaubwürdigkeit und Kompetenz in Finanzmärkten.

Erfahrung lässt sich naturgemäß nicht vermitteln. Man muss sie machen. Sachkunde hingegen lässt sich lernen. Das DVFA Programm zum Certificate in Financial Markets Competence macht genau das: Vermittlung der Grundzüge, Prozesse und Produkte moderner Finanzmärkte.

CFMC – das DVFA Fit & Proper-Programm – richtet sich an Führungskräfte und Schlüsselpersonen bei Finanzdienstleistern, FinTech Start-ups und neuen Anbietern im Finanzmarkt, die Quereinsteiger im Finanzmarkt sind, und/oder aus anderen technischen Disziplinen kommen.

FinTech Unternehmen fallen vielfach schon beim Regulator unter die sogenannten Fit & Proper-Regeln: Vorstände, Geschäftsführer und Mitarbeiter in Schlüsselpositionen müssen bei Prüfungen der Aufsicht verstärkt damit rechnen, dass sie nachweisen müssen, über ausreichend Sachkunde im Finanzmarkt zu verfügen. Das DVFA Programm CFMC – Certificate in Financial Markets Competence bietet FinTech-Mitarbeitern, -Einsteigern, und -Führungskräften die Möglichkeit, Sachkunde in Finanzmärkten zu erwerben – digital d.h. mit Lernfilmen und mit hochkarätigen Referenten.

Das Programm umfasst insgesamt ca. 25 Stunden digitales Lernmaterial und endet mit einer 90-minütigen Prüfung, die zum Titel CFMC – Certificate in Financial Markets Competence führt. Themen sind Finanzmärkte, Regulierung, Governance und Steuerung, Strategisches Management.

Die DVFA gehört zu den renommiertesten und ältesten Ausbildungsinstituten für Investment Professionals in Deutschland mit über 5.000 Absolventen. Erfolgreiche Absolventen erhalten ein Certificate in Financial Markets Competence.

Programmablauf

Das Fit & Proper-Programm der DVFA basiert auf Selbststudium mit Lernfilmen und zugehörigen Handouts. So können sich die Teilnehmer individuell und flexibel mit den Inhalten beschäftigen und sich auf die Prüfung vorbereiten. Nur die Prüfung selbst findet vor Ort in Frankfurt am Main statt.

Als Erfolgskontrolle für den eigenen Lernfortschritt stehen zu allen Themengebieten auch Online-Tests zur Verfügung. Das Aufgabenformat entspricht den späteren Prüfungsfragen.

Das Material wird den Teilnehmern online über das DVFA Netz im Internet zur Verfügung gestellt. Hierfür wird ein Internetzugang mit entsprechender Bandbreite benötigt.

Für das Bearbeiten des Studienmaterials empfehlen wir einen Zeitraum von 9 Wochen. Das entspricht für die Teilnehmer einer durchschnittlichen Studienzeit von 5 Stunden pro Woche – was parallel zu beruflichen Anforderungen gut zu bewältigen ist. Daher gibt es 9 Wochen vor der Prüfung ein Live-Webinar für alle Teilnehmer zum offiziellen Programmstart. Wer sich vorzeitig anmeldet, erhält direkt Zugriff auf das Studienmaterial und hat somit mehr Vorbereitungszeit. Damit sinkt der Aufwand auf unter 5 Stunden pro Woche.

Ablauf

Agenda

Themenschwerpunkte in Anlehnung an die EBA-Leitlinien

EBA European Banking Authority, Leitlinien zur Beurteilung der Eignung von Mitgliedern des Leitungsorgans und von Inhabern von Schlüsselfunktionen, EBA/GL/2012/06, 22. November 2012, S. 11, 14.4.

a. Finanzmarkt

  • Aufbau des Kapitalmarktes
  • Teilnehmer des Kapitalmarktes und ihre Erwartungen
  • Strukturen in Investmentbanken
  • Arten der Unternehmensfinanzierung
  • Kapitalbeschaffung durch Unternehmen: Börsengang und Anleiheemission

b. Regulierungsrahmen und -anforderungen

  • Grundlagen zu Bankgeschäften, Finanzdienstleistungen und Zahlungsdiensten, E-Geld
  • Darstellung klassischer und innovativer Geschäftsmodelle
  •  Anforderungen für IHK-Erlaubnis bis BaFin-Teilbanklizenz
  • Grenzüberschreitende Dienstleistungen in der EU
  • Grundlagen des Aufsichtsrechts
  • Grundlagen zum Vertragsrecht und Verbraucherschutz
  • Geldwäscheprävention
  • Ausblick EU Payment Service Directive 2 (PSD2)

c. Planung und Geschäftsstrategie

  • Zusammenhang von Geschäftsstrategie und Risikoprofil eines Finanzdienstleister
  • Übersetzung strategischer Ziele in Organisationsform und Ablaufprozesse

d. Risikomanagement

  • Was ist Risiko? Begriff und Definition
  • Risikomanagementkreislauf
  • Risiken eines Finanzinstituts
  • Operationelle Risiken
  • Kreditrisiko
  • Marktpreisrisiko
  • Liquiditätsrisiko
  • Reputationsrisiko
  • Ethische Aspekte im Risikomanagement

e. Governance, Aufsicht und Kontrolle

  • Einführung Corporate Governance & Compliance
  • Überblick relevanter rechtlicher Einzelthemen
  • Anforderungen der BaFin-Aufsichtspraxis
  • Compliance-Management-Systems
  • Standards & Empfehlungen, Unternehmensleitlinien
  • Überblick Outsourcing-Anforderungen

f. Interpretation von Finanzinformationen eines Kreditinstituts

  • Finanzinformationen: Definition
  • Ziele der Regulierung
  • Basel III
  • Stärkung der EK-Qualität und -Quantität
  • Kapitalerhaltungspuffer
  • Mögliche Maßnahmen zur EK-Stärkung
  • Verbriefungen
  • Ausfallrisiken
  • Liquiditätsstandards
  • Risikomanagement

Referenten

Peter Thilo Hasler, CEFA | Sphene Capital GmbH

Peter Thilo Hasler zählt zu den renommiertesten Finanzanalysten im deutschen Markt. Er ist Gründer
der Sphene Capital GmbH und der sphaia advisory GmbH. Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität Passau begann er seine Karriere als Analyst bei der Bayerischen Vereinsbank. Weitere Stationen waren die HypoVereinsbank, UniCredit, Viscardi AG, Partner und Vorstand bei Blättchen & Partner. Peter Thilo Hasler ist Referent bei verschiedenen Ausbildungsinstituten und Hochschulen für Unternehmensbewertung und Kapitalmarktwissen.

Dr. Henrik Pontzen | HSBC Trinkaus & Burkhardt AG & Mitglied des Vorstands DVFA e.V.

Dr. Henrik Pontzen, seit 2015 Mitglied des Vorstands des DVFA e.V., studierte Philosophie, VWL und
Geschichte in Bonn und Kopenhagen. Er promovierte zum Thema „Risikoethik“. Von 2007 bis 2009 war er Consultant bei Capco – The Capital Markets Company. Seit 2013 ist er Lehrbeauftragter an der Bergischen Universität Wuppertal für Finance und Corporate Governance. Seit 2009 ist er für die HSBC in Deutschland tätig, derzeit als Head of Custody Sales/Insurances & Asset Manager, zuvor als Head of Business Risk Control Management.

Marc Pussar | SKW Schwarz Rechtsanwälte

Marc Pussar studierte Jura an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt. Er ist Rechtsanwalt bei SKW Schwarz in Frankfurt. Besondere Erfahrung hat er mit der Betreuung von Finanzdienstleistern, von klassischen Geschäftsmodellen bis zu innovativen Finanztechnologien (Fin-Tech/RegTech). Auch Erlaubnispflicht und aufsichtsrechtliche Themen gehören zu seinen Arbeitsschwerpunkiten. Zuvor arbeitete er für Baker & McKenzie, Buse Heberer Fromm, das Wirtschaftsdezernat der Staatsanwaltschaft und das Landgericht Frankfurt. Zudem ist er Leiter des Fachbereichs Legal Affairs des BV der Dienstleister für Online Anbieter BDOA e.V..

Anmeldung

Für eine Anmeldung zum CFMC füllen Sie bitte das Anmeldeformular vollständig aus und senden dieses per Fax oder Post an die DVFA.

Teilnahmegebühren

Regulärpreis

€ 2.500 zzgl. MwSt.

 

 


Für Unternehmen bieten wir auf Anfrage Mehrbucherkonditionen.

In der Teilnahmegebühr enthalten sind Lehrmaterialien sowie Prüfungsgebühren.

Aufwendungen für die Fortbildung in dem bereits erlernten Beruf sind grundsätzlich als Werbungskosten bzw. Betriebsausgaben in voller Höhe abziehbar. Mehr Informationen dazu finden Sie auf der Seite der IHK Frankfurt.

Credit Points für DVFA Mitglieder

Nach erfolgreichem Abschluss des CFMC-Programms erhalten DVFA Mitglieder 10 Credit Points im Rahmen ihrer Selbstauskunft. Weitere Informationen zur Mitgliedschaft finden Sie hier.